0
selbstgemachte Badebomben
DIY Kosmetik Geschenke Valentinstag

Einfache Badebomben selber machen

Badebomben oder auch Badekugeln genannt, bereiten in der Badewanne besonders viel Freude und sind daher auch ein sehr tolles Geschenk, z.B. zum Geburtstag, zu Valentinstag oder zu Weihnachten! Denn gerade im Winter haben gemütliche Stunden in der Badewanne natürlich Hochsaison 🙂

Leider sind Badebomben nicht immer sehr günstig. Dabei kannst du sie ganz einfach selber machen! So weisst du auch, was genau in deiner Badekugel enthalten ist.

Und das Beste: Du kannst kreativ werden und deiner Phantasie freien Lauf lassen. So kannst du Badekugeln kreieren, die einmalig sind. Kreiere mit deinem Lieblingsduft, deiner Lieblingsfarbe, Glitzer, Blüten oder sonstigen kreativen Inhaltsstoffen deine persönlichen Badebomben 🙂 Deine selbstgemachten Badekugeln gibt es so garantiert nirgends zu kaufen!

Badebomben selber machen – So geht es!

Hast du schon mal Badebomben selber gemacht? Ich muss zugeben, dass mein erster Versuch so richtig in die Hose ging. Zu viel Duftöl war wohl das Problem 🙁

Deswegen sind das hier auch keine gewöhnlichen Badebomben. Was der Unterschied zu richtigen Badebomben ist? Sie sprudeln nicht, da keine Zitronensäure bzw. Natron verwendet wird. Aber dafür benötigt ihr weniger Zutaten, sie sind gelingsicher und es ist auch noch verträglicher für die Haut. Das ist doch auch was. 🙂

Ein weiterer Unterschied meiner Badebomben zu herkömmlichen Badekugeln? Sie sind eckig. Meistens sind sie ja eher rund 🙂 Ihr könnt sie natürlich auch rund machen, wenn euch das besser gefällt 🙂 Da steht eurer Kreativität also nichts im Weg. Mit den richtigen Silikonformen sind auch Einhörner, Herzen, Meerjungfrauen oder alles was ihr euch vorstellen könnt möglich

Badebomben selber machen und verschenken – wenn das kein cooles DIY Geschenk ist?! Ich zeige euch hier, wie ihr diesen Badezusatz ganz einfach selber machen könnt!
Natürlich habe ich die Badebomben auch schon getestet. Das Kokosöl gibt eine richtig feine Haut nach dem Baden. Also ich liebe sie!

Badebomben selber machen

Zutaten für meine Badebomben

  • Seifen Duftöl, z.B. Kokosduft
  • Seifenfarbe
  • Tote Meer Badesalz
  • Kokosöl
  • Löffel
  • Silikonform
  • Schüssel

Mein Tipp: Wenn ihr den Badebomben noch ein tolles extra hinzufügen wollt, verwendet zusätzlich getrocknete Blüten. Das gibt im Badewasser dann einen richtig coolen Effekt, weil die Blüten an der Wasseroberfläche schwimmen 🙂

Zutaten Badebomben

Badebomben Anleitung

Nachfolgende findet ihr eine Bilderanleitung für die selbstgemachten Badebomben.

Schritt 1: Totes Meer Badesalz in eine Schüssel geben.

Badesalz in Schüssel geben

Schritt 2: Seifen Duftöl zum Toten Meersalz hinzufügen. Menge nach Gefühl und persönlicher Vorliebe.

Duftöl zu Meersalz geben

Schritt 3: Seifenfarbe zum Toten Meersalz hinzufügen bis die Farbe für euch stimmt. Also auch hier Menge nach Gefühl und persönlicher Vorliebe.

Seifenfarbe hinzufügen

Schritt 4: Salz, Farbe und Duftöl gut vermischen.

Salz, Seifenfarbe und Duftöl vermischen

Schritt 5: Salz in Silikonformen geben.

Salz in Silikonformen geben

Schritt 6: Salz in Silikonformen abkühlen lassen. Wer ungeduldig ist, kann es in den Gefrierer stellen.

Badebomben selber machen

Schritt 6: Badebomben aus der Silikonformen herauslösen.

feste Badebomben

Schritt 7: Badebomben schön verpacken. Ich habe sie in eine kleine transparente Box gepackt und mit Washi Tape verziert. Ausserdem haben ich es noch mit beschriftet:

Willst mit mir Baden gehen?
ja
nein
vielleicht

Badebomben selber machen

Weitere Kosmetik DIYs

Falls du weitere Ideen für DIY Kosmetik Produkte suchst, wirst du hier auf dem Blog ganz sicher fündig!

Folge mir auf Pinterest und Instagram

Du möchtest keinen Beitrag mehr von mir verpassen? Dann folge mir auf Instagram oder Pinterest.
Gefällt dir die DIY-Idee? Dann pinne dir das Bild auf Pinterest und merke sie dir!

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply